Winterfestmachen in der Alten Allee und Weiterbau KK-Anlage

Am 18. November galt es, unser Gelände winterfest zu machen. Schon die Zeit zuvor hatten sehr fleißige Hände dafür gesorgt, dass die Dächer, Regenrinnen und Zufahrtswege immer wieder von Laub befreit wurden. Nun sollten die Restarbeiten erledigt werden und die vorhandenen Container mit Laub befüllt werden. Durch die Grunewald-Lage ist es ja nicht wenig Laub, was auf unser Gelände rieselt.

Zudem wurde die Küche aufgeräumt, der Kühlschrank abgetaut und die Geschossfänge der Kleinkaliber-Anlage nach dem Umbau durch eine Stahlbau-Firma wieder die Deckung eingebaut.

Wie immer, nach geleisteter Arbeit muss die verbrauchte Energie aufgefüllt werden: Hackepeter auf frisches Brot, dazu Käse, das geht immer.

Ein Dank an alle Helfer. (Fotos: Jürgen Gärtner)

Sturmschäden beseitigen

Am 05. Oktober 2017 fegte Sturm „Xavier“ über Berlin hinweg und verursachte totales Chaos. 56.000 Bäume wurden beschädigt. Mit unserem Gelände und dem Baumbestand-eingebettet in den Grunewald- sind wir bei solchen Ereignissen in ziemlicher Gefahr. Doch wir hatten relatives Glück. Nur ein Baum war teil umgestürzt und musste zum geplanten Arbeitsdienst am 14.10. beseitigt werden.

Zudem wurde an den Auflagen des Schießstandsachverständigen zur Kleinkaliber-Anlage weiter gebaut und auch was für das Auge geschaffen.

Fotos: Dino Becker, Jürgen Gärtner

Das Königshaus 2017/2018

Am 16. September 2017 war es wieder so weit: das Königsschießen ist die wichtigste Traditionsveranstaltung der Gilde im Jahr. Ohne das Ergebnis zu erfahren, schießt die Jugend, die Damen und die Herren auf ihren König/Königin. Zusätzlich wird für alle der Dieter-Hilprecht-Pokal im Gedenken an unseren Ehrenvorsteher als Wanderpokal ausgeschossen. Unsere Borgfelder Freunde schießen ihren Berlin-König und die Gäste auf ihre Pokale.

Um 20.00 Uhr wird das alte Königshaus aus ihrer Würde entlassen und das neue Königshaus proklamiert. Dazu werden die jeweils drei Besten nach vorne gerufen und in der Folge 2. Ritter, 1. Ritter und König geehrt.

In diesem Jahr ist
König:          Georg Stoilov
1. Ritter:      Ralph Köhn
2. Ritter:     Norbert Peter

Königin:      Natalie Gärtner
1. Dame:      Simone Tschoppe

Jugendkönigin: Vanessa Bilgen

Der Dieter-Hilprecht-Pokal mit dem besten Schuss ging an Daniela Wagner.

Borgfelder Berlin-König wurde Egon Evers.

Fotos: Klaus Gierczak, Dagmar Stoilov, Elke Gärtner

8. Lauf- und Skatebiathlon war ein voller Erfolg

In neuer Besetzung (beim SRC gab es einen Vorstandswechsel) und neuer Homepage haben wir den bereits 8. Lauf- und Skatebiathlon im Eisstadion Wilmersdorf bewältigt. 140 Starts und viele Schlachtenbummler zeigen, dass sich diese Veranstaltung im Berliner Sportkalender mehr als etabliert hat.

Was mich als Mitveranstalter besonders freut, war, dass die Vereinsmitglieder sich so zahlreich beim Betreuen der Schießstände eingebracht haben. Jeder der 8 Schießstände muss mit einem Betreuer besetzt sein.

Leider waren nur zwei Läuferteams der Gilde unterwegs, Platz 1 mit deutlichem Vorsprung gegenüber den anderen 8 Mannschaften (14,00 Minuten zu 19,17 Minuten!) belegten die „Gilde-Junggebliebenen“ mit Petra Niemann, Natalie Gärtner und Nils Behrens. Familie Lattner kam auf den 8. Platz.

Das Wetter spielte mit, auch wenn morgens die Pfützen vom Regen des Vortages zahlreich waren. Die Sonne trocknete sie dann doch schnell weg.

Mehr Informationen und Bilder unter https://www.skatebiathlon-berlin.de/aktuelles.

Jürgen Gärtner

Alle folgenden Fotos: Elke Gärtner

 

 

Die Königshäuser geben sich die Ehre

Einmal im Jahr geben sich die Königshäuser mit einem Essen die Ehre. Am 17. Juni grillte König Andrew eigens von der Air Base Ramstein beschafftes Grillfleisch. Bei guter Beteiligung ließen es sich alle gut schmecken und auch das Wetter machte mit.

Einen großen Dank an die Königshäuser und Helfer.

J. Gärtner

Neue Eingangstür eingebaut

Die aus einem guten Teil aus Spenden finanzierte Eingangstür konnte endlich am 06. Mai 2017 eingebaut werden, nachdem die zuerst gelieferte Tür im November vom ersten Hersteller falsch gebaut, angeliefert und zurückgegeben worden war.
Neben dem Einbau der Tür, der rund 10 Stunden in Anspruch nahm, wurde der Sportwarteraum gestrichen und die Terrasse gekärchert.
Einige Bilder verschaffen einen Überblick des Tages.Arbeitsdienst am 06. Mai Türeinbau

Vogelkönigshaus 2017/2018

Anfangs schien es so, dass das Wetter nicht mitmachen wollte. Aber es kam Gott sei Dank anders. Die Sonne schaute vorbei, es war angenehm warm, optimale Voraussetzungen für das Antreten und am Abend für das Grillen.

Mit ordentlicher Beteiligung starteten wir das Schießen auf zwei Holzvögel, einen für die Frauen und Männer, der andere Vogel für die Jugend und die Gäste, die zahlreich erschienen waren. Die 2. Kompanie des Wachbataillons beim Bundesministerium der Verteidigung war allein zu elft unter Leitung des Kompanie-Chefs Hauptmann Mondry erschienen.
Beide Vögel zeigten sich hartnäckig, Teile herzugeben und so mussten jeweils die Krallen am Rumpf verbleiben. Dem Spaß tat es keinen Abbruch.
Gäste-Vogelkönigin wurde vom SV Edelweiß Beate B.
Bei unseren Damen war Alice B. die Glückliche, bei der Jugend Vladimir L.
Frisch am Monatsanfang eingetreten und mit dem Händchen Glück erwischte Eren B. den richtigen Start ins Vereinsleben. Nach gefühlten 20 Sekunden war der Holzvogel der Meinung, dann doch nachzugeben und fiel herunter. Der Folgeschütze hatte schon das geladene Gewehr im Anschlag…
Nicht zu vergessen: Schwanzkönig wurde unser Ehrenmitglied Manfred Papke, der seit gefühlt 40 Jahren versucht hatte, diese Ehre zu erringen und nun erfolgreich war.
Vielen Dank an die zahlreichen Helfer, die den Saal und das Gelände wunderbar vorbereitet hatten. Unser Vogelkönig zeigte als Grillmeister gleich den vollen Einsatz.
J. Gärtner, Fotos: Elke und Jürgen Gärtner

Antreten vor dem alten Vogelkönigshaus

Für die Kleinen gab es auch einen Holzvogel und eine Medaille

Warten auf den „Einsatz“

Viel los auf dem Schießstand: Vereinsmitglieder und Gäste beim Schießen auf die Holzvögel

Gäste im Einsatz

Blick auf die Holzvögel

Das Ergebnis von 3 Stunden Schießen

Verabschiedung des alten Vogelkönigshauses: Blumen für die Damen.

Die Gäste schossen ihren Vogelkönig aus: glückliche Gewinnerin Beate B. vom SV Edelweiß

Das neue Vogelkönigspaar: Alice B. und Eren B.

Bezirkskönigsessen

Am Sonntag, 23. April lud unsere Bezirksschützenkönigin Petra Niemann-Peter die am Bezirkskönigsschießen Steglitz-Zehlendorf teilnehmenden fünf Traditionsvereine zum gemeinsamen Grillen in die Alte Allee ein.

Zugegeben: richtiges Grillwetter gab es nicht, kühl, mit Regenschauern, aber mehr als 40 Teilnehmer, unter ihnen der ehemalige Bezirksbürgermeister von Steglitz-Zehlendorf und Ehrenmitglied der Schützengilden Berlin Norbert Kopp, genossen das Angrillen mit selbstgemachten Salaten, leckerem Fleisch und Würstchen sowie Nachtisch bei anregenden Gesprächen.

Einen großen Dank an die Ausrichterin.

Jürgen Gärtner, Fotos: Klaus Gierczak

Bericht Delegiertenversammlung SVBB 2017

Im Rahmen der jährlichen Delegiertenversammlung des Schützenverbandes Berlin-Brandenburg im März 2017 wurden im würdigen Rahmen Ehrungen an vier Mitgliedern der Schützengilden Berlin vorgenommen:

  • Goldene Medaille am grünen Band des Deutschen Schützenbundes (DSB) erhielt für seine jahrzehnte langen Verdienste für die Arbeit im Ehrenrat des Schützenverbandes Berlin-Brandenburg und als Vorsitzender der Charlottenburger Schützengilde Manfred Papke
  • Ehrenkreuz in Silber (DSB) an Jürgen Gärtner für seine Verdienste als aktiver Pistolenschütze, Einführung neuer Mitglieder in den Schießsport, Organisation und Leitung des
    jährlichen Skate-Biathlon für Jedermann, kurzzeitig Vizepräsident im SVBB, Mitorganisator Jubiläumsfeier des Schützenverbandes Berlin-Brandenburg und Leiter der Vereinsverschmelzung der Gilde Berlin und der Charlottenburger Schützengilde sowie Schatzmeister der Gilde seit 30 Jahren
  • Ehrenkreuz in Bronze (DSB) an Horst Hänszke für seine Verdienste im Verein und für den Schützenverband Berlin-Brandenburg
    Die Ehrungen nahm der Vizepräsident Finanzen des Deutschen Schützenbundes vor.

Und auch das:
Erste Dame des Schützenverbandes Berlin-Brandenburg im Jahr 2017 ist Alice Bilgen.

Herzlichen Glückwunsch.

Bericht und Fotos: Jürgen Gärtner